Heben

Anschlagseile

Wissenswertes

über Anschlagseile

Anschlagseile werden aus  Stahldrahtseilen gefertigt, die mit Ösen oder geeigneten Beschlägen wie Haken oder Schäkeln ausgerüstet werden.

Die Fertigung der Seile erfolgt nach DIN EN 13414 (ehemals DIN 3088).  Das geltende  europäische Regelwerk unterscheidet die Anschlagseile nach der Art ihrer Einlage und der Endverbindung. Danach gibt es 8 Varianten mit abweichenden Tragfähigkeiten:

Anschlagseile in gepresster Ausführung mit Aluminium- oder Stahlverpressung mit Fasereinlage FC  oder  Stahleinlage IWRC.

Für Kabelschlagseile in gepresster oder gespleißter Ausführung  werden Seile mit Stahleinlage genutzt, die um einen zentralen Faserkern verseilt werden.

Endlos gelegte Grummets werden aus Seilen mit Fasereinlage FC oder Stahleinlage IWRC gefertigt.

Anschlagseile - Übersicht

Anschlagseile gepreßt

Grummets

Regelmäßige Prüfung nach DGUV

Ja. Nach DGUV 100-500 ist mindestens 1 x jährlich die Prüfung durch einen Sachkundigen erforderlich.

Ja. Anschlagketten müssen alle 3 Jahre auf Rißfreiheit überprüft werden.

Grundsätzlich möglich, wenn die Sachkunde vorhanden ist und der Unternehmer die Ernennung zum Sachkundigen vorgenommen hat.

Die Prüfung muß schriftlich protokolliert werden. Das Prüfprotokoll ist den Behörden auf Verlangen vorzulegen.

Bitte die Original-Betriebsanleitung beachten

Auch dieses Produkt unterliegt der jährlichen  Prüfpflicht nach DGUV.

Profitieren auch Sie von unserem Prüfservice !

Ich prüfe gern auch für Sie !

Anschlagseile

konfektioniertes Anschlagseil

bitte weitersagen

Gefällt mir:

%d Bloggern gefällt das: