Drahtseilklemmen für sicherheitstechnische Anforderungen EN 13411

Drahtseilklemmen EN 13411-5-1

zur Herstellung temporärer Seilendverbindungen

0,35 18,25 

Auswahl zurücksetzen

Drahtseilklemmen EN 13411-5-1

zur Herstellung temporärer Seilendverbindungen

Werkstoff:

Klemmbügel:          Festigkeitsklasse 6.8

Klemmbacke:         Guss

Bundmutter:           Festigkeitsklasse 6

Oberfläche:

Klemmbacke:         galvanisch verzinkt

Bügel und Mutter:  gelb chromatiert


Sicherheitsanforderungen: Zugversuch und Zugschwellversuch nach DIN 13411-5

Alle Klemmen sind markiert mit der Nenngröße sowie dem Herstellerkennzeichen

korrekte Montage von Drahtseilklemmen

Die angegebenen Anzugsmomente gelten für gefettete Gewinde und Muttern-Auflageflächen. Bitte beachten Sie weiterhin die für Ihren Anwendungsfall gültigen Regeln und Richtlinien. DIN 18800-1 „Stahlbauten, Bemessung und Konstruktion“ fordert z. B. eine um 1 Stück erhöhte Anzahl an Seilklemmen.

E-Class: 23-13-01-03

Regelmäßige Prüfung nach DGUV

Nein, die Klemme als loses Element ist nicht zu prüfen.

Anschlagmittel, die mittels Seilklemmen hergestellt wurden, sind nur für den einmaligen Gebrau zulässig.

Wenn Drahtseile mit Seilklemmen verbaut werden, ist mindestens 1 x jährlich die Prüfung durch einen Sachkundigen erforderlich.

Es ist in diesem Fall eine Sicht- und Funktionskontrolle.

Grundsätzlich möglich, wenn die Sachkunde vorhanden ist und der Unternehmer die Ernennung zum Sachkundigen vorgenommen hat.

Die Prüfung muß schriftlich protokolliert werden. Das Prüfprotokoll ist den Behörden auf Verlangen vorzulegen.

Auch dieses Produkt unterliegt der jährlichen  Prüfpflicht nach DGUV.

Profitieren auch Sie von unserem Prüfservice !

DGUV-Prüfung durch LS+S-Spezialisten

Ich prüfe gern auch für Sie !

ähnliche Artikel